Niedersächsische Tierseuchenkasse

Anstalt des öffentlichen Rechts

Tierzahlen melden

Tierhalter/innen meldepflichtiger Tiere können hier online ihre Tierzahlen melden

Zu den Erläuterungen

Die Tierbestände können postalisch oder bequem online gemeldet werden. Hier erhalten Sie Hinweise zur Durchführung der Bestandsmeldung im Onlineverfahren, angefangen von der Registrierung bis zur Bestandsmeldung.

Zur Übersicht

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Online-Service der Tierseuchenkasse. Sie haben Ihr Passwort vergessen, möchten sich zur Onlinemeldung oder als neue Tierhalterin bzw. neuer Tierhalter anmelden? Hier finden Sie alle Möglichkeiten in der Übersicht.

Mehr Informationen

Paratuberkulose ist eine chronische Erkrankung des Darmes beim Wiederkäuer. Durch das sogenannte MAP-Verminderungsprogramm erhalten motivierte Rinderhalter/innen unter bestimmten Bedingungen Beihilfen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Unsere Erreichbarkeit
in Zeiten von Corona

Häufig gestellte Fragen
Zu den FAQ's

Informationen für Hobbytierhalterinnen und Hobbytierhalter

Warum sind Hobbytiere auch in der Tierseuchenkasse? Rinder, Schweine, Schafe/Ziegen, Equiden und Geflügel fallen unter die Vorschriften des Tiergesundheitsgesetzes, das den Schutz vor und die Bekämpfung von Tierseuchen regelt. Hobbytierhaltung ist besonders stark bei den Tierarten Pferde/Ponys und Geflügel (Hühner) ausgeprägt, kommt aber auch bei den o.g. Tierarten vor
weiterlesen

Neuanmeldung Hobbytierhaltung. Wenn Sie sich z.B. ein Huhn oder Pferd gekauft haben, müssen Sie sich nach den rechtlichen Vorgaben bei der Tierseuchenkasse anmelden. Die Neuanmeldung ist innerhalb von zwei Wochen ab Beginn der Tierhaltung vorzunehmen. Dabei ist Folgendes zu beachten:
weiterlesen